Start > Aktuell

News über Luftaufnahmen, Drohnen & Drohnenkurse in der Schweiz


30.10.2019 - Neue Minidrohne wiegt unter 250 Gramm

DJI stellt die neue Drohne Mavic Mini vor. Weil eine Kamera vorhanden ist, muss diese Drohne im kommenden Jahr in der Schweiz trotzdem registriert werden.

Mit der Mavic Mini stellt der führende Drohnenhersteller DJI seine neuste faltbare Drohne vor. Das Gewicht wurde gezielt unter 250 Gramm gehalten. Dies ist genau die Untergrenze, wo Drohnen in Europa nicht registriert werden müssen.

Wer eine Drohne in der Schweiz mit einem Fluggewicht ab 250g betreibt, muss sich ab Juni 2020 registrieren und eine Onlineprüfung absolvieren. Registrierungspflichtig sind auch Besitzer von Drohnen unter 250g, sofern diese mit einer Kamera ausgerüstet sind oder andere Personendaten bearbeiten können.

Dem Verkleinerungsprozess sind aber auch ein paar liebgewonnene Funktionen zum Opfer gefallen. So hat die Mavic Mini keine Kollisionssensoren und keine Verfolgungsfunktion (Follow Me).

Die Drohne ist mit einer 12 Megapixel Kamera und einem 3-Achsen Gimbal ausgerüstet. Sie kann 2,7 k (2720x1530 Pixel) Videos aufnehmen und bietet eine Flugzeit von ca. 30 Minuten.

Zusammen mit der Mavic Mini bringt DJI eine neue App zur Steuerung heraus. Sie heißt DJI Fly und soll es angehenden Piloten so einfach wie möglich machen, die fliegende Kamera zu steuern. Im Vergleich zur DJI Go 4, ist sie deutlich übersichtlicher.

Zurück